Museum Grünes Haus
Untermarkt 25 • 6600 Reutte • Österreich
Tel. +43 (5672) 72304 • Fax +43 (5672) 72305
E-Mail: info@museum-reutte.at
 
  Museumsverein Museum Aktivitäten Links Kontakt Warenkorb

05.07.2018
Vortrag über die Urgeschichte im Bezirk Reutte

Im Zuge der Sonderausstellung "Entdeckt! - Archäologie im Außerfern", die zurzeit im Museum im Grünen Haus zu sehen ist, wird die Außerferner Archäologin Margarethe Kirchmayr einen Vortrag über die Urgeschichte im Bezirk Reutte halten. Der Vortrag wird am Donnerstag den 05.07.2018 um 19:00 Uhr im Museum im Grünen Haus stattfinden.

Der Vortrag von Fr. Margarethe Kirchmayr, Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (DOC) am Institut für Archäologien der Universität Innsbruck, wird dabei nicht nur den bisherigen Wissensstand zu urgeschichtlichen Funden im Außerfern präsentieren, sondern auch ihr laufendes Dissertationsprojekt und die dadurch gewonnenen neuen Erkenntnisse vorstellen.

Das prähistorische Außerfern galt bisher in der Fachwelt als unwirtliches und daher unbesiedeltes Gebiet, das nur als saisonales Jagdgebiet genutzt wurde. Die auffallend wenigen urgeschichtlichen Funde, die von den aktuellen Projekten im Bezirk Reutte bekannt waren, schienen diese Meinung zu bestätigen. Die Lage des Bezirkes an einer der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen durch die Alpen gibt allerdings schon einen Hinweis darauf, dass diesem Gebiet bereits in der Urgeschichte eine wichtige Rolle zukam.
Die in den letzten Jahren entdeckten Funde, die nun im Rahmen der Doktorarbeit der Vortragenden dokumentiert und ausgewertet werden, spiegeln diese Stellung wider. Der Vortrag wird einen Einblick in die archäologischen Methoden geben, die zur Entdeckung dieser Fundstellen und -stücke im Außerfern zum Einsatz kamen. Ausgewählte Fundstellen sollen im Rahmen dieses Vortrags ebenso präsentiert werden wie neue und spektakuläre Fundstücke. Dabei werden unter anderem die vielleicht schon manchem geläufige, prähistorische Wegtrasse in Ehrwald, aber auch andere, bisher wenig bekannte Fundstellen vorgestellt. Als besondere Highlights unter den Außerferner Fundstücken, die von der Mittelsteinzeit bis zum Ende der Eisenzeit datieren (ca. 6000 bis 15 v. Chr.), werden zum Beispiel zwei Tonnenarmbänder und ein Miniaturschild mit Inschrift aus der Eisenzeit genau beleuchtet. Zudem wird der Weg eines Fundstückes von der Bergung bis zur Publikation dargestellt um einen Eindruck über die Komplexität der archäologischen Wissenschaft zu erhalten. Zu guter Letzt soll der Frage nachgegangen werden, wer die Vorfahren der Außerferner Bevölkerung waren und wo ihre Wurzeln lagen.

 




AGB | Versand



11.09.18
Vortrag über die Via Claudia Augusta und andere Römerstraßen
Nicht alle Wege führen nach Rom. Die Via Claudia Augusta ist die bekannteste Römerstraße nördlich der Alpen. Klaus Wankmiller wird bei seinem Vortrag um 19:00 Uhr im Museum im Grünen Haus in Reutte zeigen, wo die Straße verlief und wie sie sich in das übrige römische Straßennetz einfügte.
mehr »

 




Kommende Veranstaltungen:

02. August 2018, 19:00 Uhr
Vortrag "Die Via Claudia Augusta und Römerstraßen im Voralpenland" von Klaus Wankmiller

01. September 2018, 14:00 Uhr
Samstagskultur in die Wunderkammer Elbigenalp

08. September 2018, 14:00 Uhr
Samstagskultur entlang der Via Claudia Augusta

11. September 2018, 19:00 Uhr
Vortrag "Die Via Claudia Augusta und Römerstraßen im Voralpenland" von Klaus Wankmiller

16. September 2018
Ausstellungsfahrt nach Innsbruck zur Uni und ins Landesmuseum




 

© 2008 | Impressum